Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel / Magazin who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 26.09.16An der DingbankBergische Landstr.Bismarckstr. ...

->LANXESS plant Übernahme von Chemtura
LANXESS setzt den nächsten Meilenstein auf seinem Wachstumskurs: Der Spezialchemie-Konzern plant die Übernahme des US-amerikanischen Unternehmens Chemtura, einem der großen global tätigen Anbieter von hochwertigen Flammschutz- und Schmierstoff-Additiven. LANXESS baut mit dieser größten Akquisition in seiner Geschichte sein eigenes Additiv-Portfolio deutlich aus und wird in diesem Wachstumsmarkt zu einem der größten Akteure weltweit. Beide Unternehme ...

->Adam Wasiak im topos
Adam Wasiak ist ein vielseitiger Leverkusener (Ausnahme-) Gitarrist, der auf Stahlsaiten wie auf Nylonsaiten gleichermaßen zuhause ist. Mittlerweile zum dritten Mal als Solist im topos, präsentiert er dieses Mal Stücke von seiner Debut-CD „Joy In Melancholy“ und vieles andere aus den Genres Fingerstyle und Blues. topos, Hauptstr. ...

->Aktuelle Stunde im Bundestag zur Monsanto-Übernahme
Am Mittwoch beschäftigte sich der Deutsche Bundestag auf Verlangen der Grünen mit der Monsanto-Übernahme durch die Bayer AG. Folgende Abgeordnete ergriffen das Wort: Pau, Petra, Bundestagsvizepräsidentin Dröge, Katharina (B90/Grüne) Heider, Dr. Matthias (CDU/CSU) ...

->DJK Handballerinnen waren chancenlos
Die Kaderprobleme der Handballdamen der DJK Sportfreunde Leverkusen setzt sich weiter fort. Auch gegen den Polizei SV Köln am Samstagnachmittag konnte Trainer Jürgen Schülter nur mithilfe einiger Spielerinnen der 2. Damenmannschaft (Kreisklasse) auf eine vollständige Mannschaft zurückgreifen. Entsprechend begann das Spiel holprig für Leverkusen, häufige ...
Currenta-Bürgertalk


Die 11 nächsten Termine:
30.09. 14:00 Jugendhaus Rheindorf - Reparaturwertstatt
03.10. Tag der Deutschen Einheit
03.10. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
05.10. 18:30 Offenes Bauernpokal-Turnier 2017 beim Schachverein Fideler Bauer
05.10. 19:00 Einsteigerkurs Schach Teil 2 beim Schachverein Fideler Bauer
09.10. 15:00 FC Leverkusen - SV Frielingsdorf (Bezirksliga)
10.10. Herbstferien
11.10. 14:30 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
12.10. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
12.10. 19:00 Offenes Bauern-Blitzturnier 2016/2017 beim Schachverein Fideler Bauer
17.10. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe


->Currenta Bürgergespräch auf dem Rathaus-Vorplatz
Aus Anlaß des 125jährigen Werksjubiläums trafen sich am Samstag Bürgermeister Bernhard Marewski (CDU), ex-Bürgermeister Klaus Wolf (Grüne), Ulrich Soenius (Industriehistoriker und stellvertretender Hauptgeschäftsführer der ...

->Dem Bösen begegnen – Welche Antworten haben Religionen auf Gewalt, Leid und Zerstörung wirklich?
In allen Religionen spielen „Gut und Böse“ eine wichtige Rolle. Religionen wollen das Gute in der Welt ermöglichen. Manchmal aber kann man auch meinen, dass Religionen erst das Böse und das Leid hervorbringen. Was ist das Böse? Wie verstehen und erklären die verschiedenen Religionen das Böse in der Welt? Welche Bedeutung haben Beelzebub und Teufel? Und welche Anleitungen geben die Religionen, dem Bösen zu begegnen? Wie erklären Religionen das Leid in der Welt und welche Antworten haben Religio ...

->Betrunken und keinen Führerschein - schwerverletzt
Am frühen Sonntagmorgen ist ein Mann (31) mit seinem Kleinkraftrad in Wiesdorf gegen einen Ampelmast geprallt. Dabei verletzte er sich schwer. Der 31-Jährige stand unter Alkoholeinfluss und ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen 5.30 Uhr befuhr der Leverkusener den Europaring in Richtung Peschstraße. An der Kreuzung Eur ...

->Uwe Richrath jetzt auch im SPD-Landesvorstand
Der Leverkusener Oberbürgermeister Uwe Richrath ist gestern erstmals in den SPD-Landesvorstand gewählt worden. Er erhielt beim Ordentlichen Landesparteitag in Bochum 201 Stimmen. Stimmberechtigt waren 486 Sozialdemokraten (450 Delegierte, 36 stimmberechtige Landesvorstandsmitglieder). ...

->Mobile Beratung zum Einbruchschutz
Wie schütze ich mein Haus vor Einbrechern? Mit welchen Methoden kann ich meine Wohnung sicherer machen? Zu diesen und allen weiteren Fragen rund um das Thema "Einbruchschutz" berät das Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz der Polizei Köln am Freitag (30. September) auf dem Wochenmarkt in Leverkusen-Küppersteg (Am alten Schafstall). Eine Untersuchung der Kölner P ...


4:2 für die Bayer04-Traditionself gg. Chempark-Auswahl

->Mutmaßliches Gewaltverbrechen war doch nur Nasenbluten
Am Samstagmorgen (24. September) haben Blutspuren und das zeitweilige Verschwinden einer Leverkusenerin (69) aus dem Ortsteil Rheindorf die Polizei beschäftigt. Ein Unglücksfall oder ein Kapitaldelikt waren nicht auszuschließen. Die Beamten suchten mit mehreren Streifenwagen vergebens nach der Verschwundenen. Als die 69-Jährige am Abend nach Hause kam, konnte sie die Sache aufklären - es war nur starkes Nasenbluten. Eine Nachbarin (64) hatte gegen 9.30 Uhr den Notr ...

->Erntedankfest der Landsmannschaft Ost- und Westrpreußen
Am Samstag Nachmittag beging Leverkusener Kreisgruppe der Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen ihr traditionelles Erntedankfest im Haus Klippenberg in Leichlingen. ...

->Was erwarte ich von der Industrie?
Anläßlich der Woche der Industrie diskutierten Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW, Oliver Zühlke, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats Bayer AG, Bernd Naaf, Vorstandsmitglied, Leiter Business Affairs & Communications und Arbeitsdirektor ...

->Ulrich Kleemann im Notenschlüssel
Er ist ein Liedermacher, aber auch TV – Journalist. Das geht zusammen, und daher sind seine deutschen Texte mit einer Tiefe, wie wenige der vielen Singer-/Songwriter es schaffen. Ulrich Kleemanns Wahlheimat ist Berlin, kein Wunder, wenn man Politik im Fernsehen erklären muss. Ulrich Kleemanns Heimat ist allerdings Leverkusen und Düsseldorf. Ulrich Kleemann textet gern persönlich. Seine Lieder offenbaren die ganze Palette menschlichen Empfindens. Behutsam destilliert er seine Eindrücke, imme ...

->Eines der besten Klaviertrios der Welt: Trio Wanderer im Schloss
Das ur-romantische Motiv der Wanderschaft als einer Suche nach dem ganz Anderen, nicht Alltäglichen stand Pate bei der programmatischen Namensgebung eines der international führenden Klaviertrios: des französischen Trio Wanderer. 1987 gegründet, erhielt es prägende Impulse u.a. von so namhaften Lehrern wie Janos Starker, György Sebök, Dorothy Delay und Menahem Pressler (Beaux Arts Trio) sowie den Mitgliedern des Amadeus Quartetts. Sie alle standen an der Wiege eines Ensembles, das sich mit sein ...

Rat der Religionen


->Don't worry, be happy
Mit einer kurzen Begrüßungsansprache vom Spektrum-Vorsitzenden Egon Baumgarten und Oberbürgermeister Uwe Richrath wurde heute die Austellung der Dienstagsgruppe unter dem Motto "Don't worry - be happy" im Spektrum eröffnet. Bereits seit 2001 präsentiert die Gruppe, die sich dienstags gegen 19:00 Uhr im Spektrum trifft, jährlich eine Themenausstell ...

->Mit vereinten Kräften für den Ernstfall
Der Luftfahrtbetrieb der Bundespolizei-Fliegergruppe führt am Mittwoch, den 28. September 2016 in der Zeit von 09:00-15:00 Uhr, mit der Arbeitsgemeinschaft „Hubschraubergestützte Wasserrettung“ in Nordrhein-Westfalen ihre zweite jährliche Fortbildung der Luftretter für Hochwasser-Katastrophen auf dem Rhein in Leverkusen - Hitdorf (Sportboothafen, nördlich der Fähre) durch.Bei dieser Übung wird ein Hubschrauber des Bundespolizei-Flugdienstes zum Einsat ...

->Gestohlenes E-Bike zum Aufladen abgegeben
Am Donnerstagnachmittag (22. September) wollte ein junger Mann (27) ein E-Bike in einem Fahrradgeschäft in Köln-Mülheim aufladen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter (29) schaute genau hin und fand schnell heraus, dass das Zweirad zuvor bei einem Leverkusener Fahrradhändler gestohlen worden war. Ein Streifenteam der Polizei Köln nahm den 27-Jährigen im Geschäft fest. Gegen 15 Uhr hatte der Verdächtige beim Händler auf dem Clevischen Ring um Ladehilfe gebeten. Als der Kunde gegenüber dem 29-Jährig ...

->A1: Testbetrieb der Schrankenanlage bei Leverkusen am Wochenende
Die erste Schrankenanlage vor der Rheinbrücke Leverkusen wird am Sonntag (25.9.) getestet. Dabei werden kurzzeitig die Ampeln auf der A59 in Richtung Köln auf Rot schalten, die Schranke selbst wird sich noch nicht senken. Damit die Autofahrer nicht überrascht werden, kündigen die LED-Tafeln im Vorfeld der Anlage an, dass es sich um einen Testbetrieb handelt. Ende kommender Woche soll diese erste Schrankenanla ...

->Gleichwertige Lebensbedingungen in allen bundesdeutschen Städten: Aktionsbündnis „zündete Stufe drei“
Was für eine einzelne Stadt allein zu erreichen unvorstellbar ist, haben am Freitag (23.9.2016) in Berlin parteiübergreifend 69 finanzschwache Kommunen mit mehr als neun Millionen Einwohnern wirklich erreicht: Ihrem Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" versprachen hochrangige Politiker von Bund und Ländern mehr Unterstützung. Wie genau diese weitere Hilfe zur Selbsthilfe aussehen wird, soll unter Beteiligung der Kommunalen Spitzenverbände verhandelt werden. Nach Redebeiträgen von Min ...

Woche der Industrie


->„Lesen verleiht Flügel“: Jim Knopf und der Halbdrache Nepomuk
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 29. September, liest Vorlesepatin Kerstin Berger das Bilderbuch „Jim Knopf und der Halbdrache Nepomuk“ von Michael Ende und Beate Dölling vor. Der kleine Halbdrache Nepomuk ist schrecklich traurig. Ehrensache, dass Jim Knopf und Lukas ihm he ...

->WESENtlICH: Ausstellungseröffnung in der Stadtbibliothek
Streetwork Leverkusen präsentiert ab Freitag, 30. September, die Fotoausstellung „WESENtlICH“ in der Stadtbibliothek in Wiesdorf. Die Ausstellung in der Hauptstelle der Stadtbibliothek (Eingang in der Rathausgalerie) wird um 17.30 Uhr mit einer Vernissage von Bürgermeister Bernhard Marewski eröffnet. Die Ausstellung des Düsseldorfer Fotogr ...

->Preisträger des Responsible-Care-Wettbewerbs 2016
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat in Düsseldorf Projekte aus sieben Unternehmen der Branche ausgezeichnet, die sich dem Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie der Sicherheit von Mitarbeitern und Nachbarschaft gewidmet haben. Die chemisch-pharmazeutische Industrie in Deutschland nimmt seit 25 Jahren am internationalen Responsible-Care-Programm (RC) teil. Das Ziel dieser Initiative: Den Schutz von Mensch und Umwelt unabhängig von existiere ...

->Sprechstunde in der Bahnstadt-Info
Auch in der nächsten Woche stehen Mitglieder aus dem Team der Neuen Bahnstadt Opladen am Mittwoch und Donnerstag in einer offenen Bürgersprechstunde für Fragen aus der Bürgerschaft zur Verfügung. Nächster Termin: Mittwoch, 28. September 2016, und Donnerstag, 29. September 2016, jeweils von 17.00 bis 18.00 Uhr. Ort: Bahnstadt-Info, Freiherr-vom-Stein-Straße 3, ...

->Umfrage zur Kundenzufriedenheit in der Park-Sauna
Um auf die Bedürfnisse der Kundschaft eingehen zu können, Servicequaltität und Attraktivität aufrecht zu erhalten und zu verbessern, führt der Sportpark Leverkusen in den ersten zwei Oktober Wochen eine Befragung zur Zufriedenheit der Gäste durch. Dabei interessieren vor allem zwei Bereiche: Welches sind die Bedürfnisse der Kunden, wenn sie die Park-Sauna besuchen und wie zufrieden sind sie mit den einzelnen ...

->Wenn alle Schutzmaßnahmen nicht mehr greifen: Luftballons zeigen möglichen Hochwasserstand
Gut 100 Luftballons werden am 23. September (heute) in Leverkusen aufgehängt - nicht zur Dekoration, sondern um auf die Überschwemmungshöhe aufmerksam zu machen, die bei Überwindung aller Barrieren durch ein Extremhochwasser entstünde. Die Luftballons mit der Aufschrift „HQextrem keine Luftnummer, 20 Jahre HWNG Rhein“ sind in Ufernähe in etwa drei Metern Höhe befestigt und simulieren bis weit in die rheinnahen Stadtteile hinein den prognostizierten Pegelstand, wenn alle Hochwasserschutzmaßnahmen nicht mehr greifen. Die Hochwassernotgemeinschaft Rhein macht am 23. September mit dieser Aktion in den Städten entlang des Rheins auf diese Gefahr aufmerksam. Die Hochwassernotgemeinschaft wurde vor 20 Jahren gegründet, als Reaktion auf die beiden „Jahrhunderthochwässer“ 1993 und 1995. Leverkusen war von Anfang an dabei 1995 lag der Pegelstand der Rheins bei 10,69 Meter. Das war der höchste Pegelstand seit 1819. Inzwischen sind die Leverkusener durch die Deiche des Deichverbandes in Rheindorf, Bürrig, Wiesdorf und Küppersteg sowie die Schutzwände der Technischen Betriebe Leverkusen (TBL) in Hitdorf und Wiesdorf bis zu einem Pegelstand von 11,80 m Kölner Pegel gut geschützt. Dafür wurden seit Mitte der neunziger Jahre in Leverkusen fast 15 Millionen Euro investiert: Für den Bau der Hochwasserschutzwand in Hitdorf (Fertigstellung 2011) über 11 Millionen Euro, für die Anlage in Wiesdorf (Fertigstellung 2005) 1,5 Millionen Euro und für verschiedene Verstärkungs- und Ergänzungsmaßnahmen an den Deichen durch den Deichverband (Fertigstellung 1996 und 2012) 2,1 Millionen Euro. Absoluten Schutz kann jedoch keine Anlage versprechen. Es bleibt das Restrisiko, dass ein noch höheres Hochwasser eintritt, also die Anlage überströmt wird oder die Anlage versagt. Dann sind schnellstens Katastrophenschutzmaßnahmen, z. B. die Evakuierung des betroffenen Gebietes, durch Feuerwehr, Polizei und andere Einsatzkräfte durchzuführen. Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen sollen daher über ihr Hochwasserrisiko informiert sein. Aus diesem Grund werden die Technischen Betriebe Leverkusen die Wasserstände eines Extremhochwassers in den potentiellen Überschwemmungsgebieten Hitdorf, Rheindorf und Bürrig mit gelben Ballons markieren. Die Ballons mit dem Aufdruck „HQextrem“ werden in Höhen zwischen 50 Zentimetern und 3,60 Metern an Beleuchtungsmasten angebracht. Sie sollen der Bevölkerung die Höhe eines Extremhochwassers, das alle Barrieren überwindet und die damit verbundenen Risiken anschaulich bewusst machen. Die Aktion findet anlässlich des 20-jährigen Gründungsjubiläums der Hochwassernotgemeinschaft Rhein e. V. (HWNG) parallel in den Städten Rees, Oberwesel, Rheinbrohl, Mainz, Braubach und Krefeld statt. Außerdem beteiligen sich an diesem Tag die Verbandsgemeinde Bad Hönningen, der Hochwasserschutzverband Niederrhein, der Kölner Stadtteil Rodenkirchen und die IG „Wasser, Umwelt und Jugend Köln-Porz-Langel“. Die Hauptveranstaltung findet am 23. September 2016 mit einer zentralen Kundgebung am Deutschen Eck in Koblenz unter dem Motto „Gemeinsam in einem Boot – Wir setzen uns gemeinsam für die Belange des Hochwasserschutzes ein“ statt.Die Kosten für einen Deichbau gegen 500jähriges oder selteneres Hochwasser sind nicht kalkuliert worden
->Der Klassiker: Die Werkselfen am Sonntag gegen den HC Leipzig
Seit Einführung der eingleisigen Ersten Handballbundesliga der Frauen in 1998 hat es zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem HC Leipzig zahlreiche zumeist sehr spannende Duelle gegeben. Kein Wunder, dass Leverkusens Trainerin Renate Wolf von einem “echten Klassiker, auf den wir uns immer sehr freuen” spricht. In den letzten Jahren haben sich die Leipzigerinnen im direkten Vergleich einen leichten Vorteil erarbeitet, und auch am Sonntag, wenn es ab 16 Uhr in der (zukünftigen) Ostermann-Arena mal wieder gegeneinander geht, ist der HCL klarer Favorit. "Die Spiele gegen den HC Leipzig sind immer irgendwie etwas ganz Besonderes, da sind wir noch einen Tick extra motiviert. Die bisherigen Ergebnisse des HCL in dieser Saison waren merkwürdig, 33 Gegentore gegen Neckarsulm, 34 gegen Blomberg, das sind eigentlich keine typischen Leipziger Resultate. Soll uns aber egal sein, für uns gilt: Wir müssen wieder so gut in der Abwehr stehen wie in Metzingen und in der zweiten Halbzeit gegen Nellingen, und wir müssen vor allem im Angriff anders auftreten, weniger Fehler machen, nicht so hektisch sein, mehr Ruhe reinbringen”, erklärt Leverkusens Jennifer “Jeje” Rode, die ebenso wie Jenny Karolius zum Kader der Nationalmannschaft für den Anfang Oktober anstehenden Lehrgang zur Vorbereitung auf die EM in Schweden gehören wird. Ähnlich äußert sich auch Renate Wolf: “Ich möchte es einmal so ausdrücken: Wenn wir normal drauf sind, wird es wieder spannend. Zuletzt waren diese Begegnungen immer eng, aber natürlich ist Leipzig um die überragende Spielmacherin Karolina Kudlacz-Gloc und die fünf weiteren Nationalspielerinnen der Favorit. Und dass Katja Kramarczyk, ehemals Schülke, zu den besten deutschen Torhüterinnen aller Zeiten gehört, dürfte auch klar sein. Sie verfügen über einen außerordentlich guten Kader und gehören für mich zu den Titelanwärtern.” Dass der HCL beim Aufsteiger in Neckarsulm verloren hat, will Wolf keineswegs überbewerten: “Das ist ein sehr starker Aufsteiger, und am Saisonanfang ist alles noch nicht so rund.” Nina Schilk, die zuletzt in Metzingen schmerzlich vermisst wurde, kann am Sonntag wieder mitwirken. Allerdings steht hinter dem Einsatz von Karolina Bijan (Knieprobleme) ein Fragezeichen. "Wir hoffen auf einen guten Zuspruch unserer Zuschauer, denn gerade der Zuspruch von den Rängen kann eine Mannschaft beflügeln" hofft Renate Wolf eine gut besuchte Ostermann-Arena. Das Vorspiel bestreitet ab 13.15 Uhr das Junior-Team in der 3. Liga Begegnung gegen die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim, die im Gegensatz zu den Juniorelfen ihr Auftaktspiel verloren hat.
->Oktoberfest im Notenschlüssel
Wer am Sonntag, den 2. Oktober 2016 noch nichts vorhat, dem sei tagsüber und auch abends ein Besuch in der WHISKYbar, Music- und Irish-Pub Notenschlüssel empfohlen. Am Vortag des „Tages der Deutschen Einheit“ gibt es das erste Oktoberfest im Notenschlüssel. Es gibt Oktoberfestbier vom Fass, bayrische Schmankerln und diverse andere Überraschungen. Ab 11 Uhr ist der Pub geöffnet. Einfach mal vorbeischauen. Und wer sich kleidungsmäßig passend zum Thema präsentiert, erhält ein Kaltgetränk auf`s Haus.
->zdi-Grundschulcamp bietet fünf Tage Spaß, Spannung und Sport
Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 bietet das zdi-Netzwerk cLEVer in einem fünftägigen Feriencamp Spaß, Spannung und Sport. Vom 10. bis 14. Oktober können sich die Eltern der teilnehmenden Grundschüler auf eine pädagogische Betreuung der Kinder von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr verlassen. Dieses Feriencamp bietet angefangen vom Frühstück, über das Mittagessen und den Happen “zwischendurch“, Bewegungsangebote sowie Programmelemente, in denen mit Elektronik, Holz, Papier und Stein gearbeitet wird. Natürlich dürfen die angefertigten Teile mit nach Hause genommen werden, und es gibt auch eine Urkunde. Einige Plätze für dieses Ferienangebot, das in der Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch, Ophovener Straße 4, stattfindet, sind noch frei. Die Teilnahmegebühr inklusive der gesamten Verpflegung beträgt 125 €. Anmeldungen sind möglich im Kommunalen Bildungsbüro bei Petra Hellmich, Dienstag bis Freitag von 8:30 bis 13:00 Uhr, Telefon: 02171 - 406 4021 oder unter anmeldung@clever-zdi.de
->Reinigung der L 108 in Rheindorf durch Landesbetrieb Straßen NRW in 2016 nicht ein einziges Mal erfolgt
„Die Reinigung bzw. Nichtreinigung der L 108 in Rheindorf durch den Landesbetrieb Straßen NRW bleibt ein Dauerthema“, so der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz. Er erklärt dazu: „Im Gegenteil: Es wird immer schlimmer. Die Sträucher und mittlerweile jungen Bäume wachsen immer höher. Bis zum Ende des Sommers hat es der Landesbetrieb Straßen NRW nicht einmal geschafft, die Situation in den Griff zu kriegen. Die Beschwerden der Bürgerinnen und Bürger häufen sich wieder. Der Unterschied zwischen einer Landesstraße und einer kommunalen Straße ist ihnen verständlicherweise vollkommen egal. Sie erwarten, dass alle Straßen in Leverkusen in gleicher Weise gereinigt werden. Mittlerweile kann man im Zusammenhang mit dem Zustand der L 108 nur noch von Ratlosigkeit sprechen. Ich habe die Direktorin von Straßen NRW, Frau Elfriede Sauerwein-Braksiek, erneut angeschrieben und darum gebeten, den unerfreulichen Reinigungszustand endlich dauerhaft zu lösen. Ob es etwas nutzt, steht in den Sternen.“

Weitere Nachrichten